Ridley E-Bikes

Schnell und weit soll es gehen? Dann sind die aerodynamischen Rennräder und Gravelbikes der Marke Ridley genau das Richtige. Seit 1997 werden im Mutterland des Radsports Fahrräder entwickelt - mit und ohne elektrischen Antrieb.

  •  
  •  
  •  
  •  
de jusqu'à
  •  
  •  
  •  
Calculer la taille
Aucun résultat trouvé pour le filtrage !
Ridley Kanzo E Vélo de route électrique 2021

Unité d'entraînement Fazua intégrée (55 Nm), batterie Fazua de 252 Wh

 

Im belgischen Paal-Beringen arbeiten seit Ende der 1990er Jahre Ingenieure an innovativen Rennrädern und Gravelbikes für Profis und Hobbysportler. Getrieben von höchsten Ansprüchen werden die bestehenden Standards überprüft und weiterentwickelt.

Ridley: hydrogeformte Rohre

So überzeugen die Aluminiumrahmen mit einer hohen Steifigkeit und Schweißpräzision. Zudem schneiden sie beim Thema Materialermüdung und Gewicht immer gut ab. Um beim Herstellungsprozess keine Schäden an den Rohren zu verursachen, werden diese hydrogeformt. Das heißt, die Rohre werden mit Hilfe von Wasserdruck in die gewünschte Form gebracht. Und auch sonst setzt Ridley auf stetige Optimierung von Kanzo, Fenix und Co.

Fazua-Antrieb: Leichte, aber leistungsstarke Mittelmotoren

Inzwischen ist Ridley auch in den E-Bike Markt eingestiegen. Dank der leichten, aber leistungsstarken Fazua-Antriebe können ambitionierte Gravelbiker noch mehr Kilometer zurücklegen. Unauffällig in das Unterrohr integriert fällt die Motorunterstützung nicht auf. Das Ridley Kanzo E tarnt sich daher fast als normales Gravelbike. Zum Aufladen kann der Akku leicht entnommen werden.